Aktuelle Seite: HomeJersey RinderUnsere Jerseys

Unsere Jerseys

JerseyVon der Milch zum Käse

Täglich um 5 Uhr morgens und 17 Uhr abends werden die Kühe im Melkstand gemolken. Ausgenommen der 2-monatigen "Babypause" jedes Jahr, geben die Kühe das ganze Jahr ihre kostbare Milch für unseren Käse.

Die Milch wird vom Melkstand direkt in den Behälter gepumpt, gesäuert und mit natürlichem mikrobiellen Lab dick gelegt. Diese Gallerte wird dann mit der "Käseharfe" je nach Sorte in einen größeren oder  kleineren "Bruch" geschnitten. Je länger man den Bruch rührt, umso fester wird der Käse. Dabei trennt sich die Molke vom Käse.

Bei idealer Bruchfestigkeit wird in die Formen abgefüllt. Der Käse darf jetzt bis zum nächsten Morgen nach mehrmaligen wenden "nachsäuern". Dabei wird der Rest vom Milchzucker noch umgesetzt.

Die tägliche liebevolle Pflege während der Reifezeit ist ein sehr ausschlaggebender Faktor für den Geschmack und ist je nach Sorte sehr individuell. Dabei werden Reifekulturen aus Frankreich, Italien und von der eigenen Hofkäserei eingesetzt.

Go to top